Nachrichten

AMD erhöht möglicherweise die Preise für RX 6000 um 10 % für Partner

Laut aktuellen Gerüchten hat AMD seinen Boardpartnern mitgeteilt, dass die Preise für Grafikkarten der Radeon RX 6000 Serie erhöht werden. Laut den Foren von Board Channels, die eine Registrierung erfordern, hat das Unternehmen beschlossen, den Preis seiner RDNA 2-GPUs um 10 % zu erhöhen.

Dem Bericht zufolge sollen Karten der neuen Generation nun zwischen 20 und 40 Dollar teurer sein. Die neuen Preise werden mit der nächsten Lieferung von GPUs an Board-Partner implementiert, was bedeutet, dass es ein oder zwei Wochen dauern kann, bis die Einzelhandelspreise betroffen sind.

Die AMD Radeon RX 6000 Serie verzeichnete im November sogar einen Preisanstieg von 9 % im Vergleich zum Vormonat. Grund dafür ist die steigende Nachfrage während der Ferienzeit oder die Entscheidungen der Produktionspartner. Es kann auch an den jüngsten Preiserhöhungen von TSMC für 7-nm-Wafer liegen.

Der Bericht nennt die jüngste TSMC-Kostenerhöhung als Grund für die Entscheidung von AMD. Allerdings hat AMD bislang kein anderes Produkt auf Basis von Serientechnologie, wie etwa die Ryzen 5000-Serie, preislich erhöht.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.