Auto

Samsung will im Jahr 2022 einen Anteil von 22 % am globalen Telefonmarkt haben

Laut einem Bericht von The Elec, einem südkoreanischen Medienunternehmen, hat Samsung einige umstrittene Ziele für 2022. Den Informationen zufolge will der südkoreanische Technologieriese im nächsten Jahr einen Anteil von 21,9% am weltweiten Smartphone-Markt erreichen. Führungskräfte von Samsung gehen davon aus, dass die langfristige Pandemie zu einem Anstieg der Smartphone-Verkäufe im Jahr 2022 führen wird, daher möchte das Unternehmen ein noch größeres Stück vom Kuchen abbekommen.

Laut den Nachrichten von GSM Arena werden im Jahr 2022 weltweit 1,52 Milliarden verkaufte Smartphones verkauft und Samsung muss ungefähr 390 Millionen Smartphones verkaufen, um sein Anteilsziel von 21,9% zu erreichen. Von diesen 390 Millionen Smartphones sollen nur 33 Millionen aus der Samsung Galaxy S22-Reihe stammen. Den Vorwürfen zufolge sollen im kommenden Jahr 14 Millionen Galaxy S22, 8 Millionen S22+ und 11 Millionen S22 Ultra verkauft werden.

Das südkoreanische Technologieunternehmen hofft, dass die Galaxy-A-Serie den größten Teil seines Verkaufsziels von 390 Millionen erreichen wird. Nach den Zielen des Technologieunternehmens sollen die A23 und A33 insgesamt 267 Millionen Einheiten erreichen, während die A53 und A73 voraussichtlich rund 92 Millionen Einheiten verkaufen werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, will Samsung aggressiver vermarkten und wettbewerbsfähigere Preise anbieten, insbesondere in China, wo die Dominanz von Huawei abnimmt. Das Unternehmen plant, mehr Farben anzubieten und den Herstellungsprozess zu rationalisieren, indem die auf der Rückseite seiner Mittelklasse-Telefone verwendeten Schichten reduziert werden. Dadurch werden die Kosten für Smartphones deutlich gesenkt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.